Information des BJV : Sozialversicherung /SVLFG

 

Sehr geehrte Damen und Herren Vorsitzende,

anbei dürfen wir Ihnen Informationen zum Thema SVLFG zusenden und Sie bitten, die Informationen auch an Ihre Mitglieder weiterzuleiten.

Die SVLFG verschickt wieder Beitragsbescheide – legen Sie rechtzeitig Widerspruch ein!

Derzeit werden von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) wieder Beitragsbescheide verschickt. Wir raten Ihnen dringend, innerhalb der vorgegebenen Frist von vier Wochen Widerspruch dagegen einzulegen.

Durch die Beitragsneuordnung wurden durch die Umstellung der Berechnungsgrundlage von Jagdwert auf Jagdfläche die Beiträge sukzessive von 2013 bis 2018 angepasst. Bei 80 Prozent der Revierinhaber hat dies zu Beitragssteigerungen geführt. In diesem Jahr sollten die Beiträge eigentlich gleich bleiben. Die SVLFG hat nun aber den Hebesatz von 6,48 auf 6,59 Euro angehoben, was insgesamt in vielen Fällen wiederum zu Steigerungen der Beiträge führt – trotz Absenkung des Grundbeitrags.

Unter Angabe des Aktenzenzeichens des BJV-Musterprozesses S 8 U 5014/15 sollten Sie deshalb unbedingt Widerspruch gegen Ihren Beitragsbescheid einlegen. Die Begründung zum Widerspruch ist anliegend beigefügt, ebenso ein Muster für die Formulierung des Widerspruchs. Wichtig: Der Beitrag ist dennoch zu bezahlen – allerdings mit dem Vermerk „unter Vorbehalt“. Grundsätzlich ist gegen jeden Beitragsbescheid erneut Widerspruch einzulegen.

Bei Fragen wenden Sie sich an die BJV-Geschäftsstelle, Frau Carla Thamm, Tel.: 089 – 990 234 54, Email: carla.thamm@jagd-bayern.de

Hier gehts weiter

„Information des BJV : Sozialversicherung /SVLFG“ weiterlesen

BJV-Begrüßungspaket – vorübergehende Unterbrechung des Versandes

Liebe Neumitglieder

in den letzten Wochen und Monaten haben wir sowohl von einzelnen Mitgliedern als auch Kreisgruppenvorständen vermehrt berechtigte Kritik zum BJV-Begrüßungspaket erhalten.

Aufgrund von weiterhin andauernden Lieferschwierigkeiten der Partner und Wechsel der Lieferanten sind wir daher dazu gezwungen, den Versand der Begrüßungspakete vorerst zu unterbrechen.

Sobald die neuen Verhandlungen mit den Lieferanten und Partnern

„BJV-Begrüßungspaket – vorübergehende Unterbrechung des Versandes“ weiterlesen

Dressurprüfung bestanden

WIR GRATULIEREN

Die stolzen Prüflinge

13 von 13 Jagdhundegespannen haben am vergangenen Samstag die Dressurprüfung des Jagdverbandes mit Bravour bestanden.
Die Dressurprüfung für Jagdhunde führt bei den Hundeführern regelmäßig zu hoher Nervosität und ist fester Bestandteil auf dem Weg zur sogenannten Brauchbarkeitsprüfung und einer artgerechten Haltung von Jagdhunderassen.
Hunde und ihre Führer haben mit dem BJV Ausbildungsteam der Kreisgruppe Fürstenfeldbruck im entsprechenden Lehrgang unter der Leitung von Martina Wieland intensiv gearbeitet. Martina Wieland, die seit drei Jahren bei ihrer Arbeit auch von Xaver Scheidel unterstützt wird, hat eine lange Erfahrung als Hundeführerin wie auch als Jägerin. Zudem ein ausgesprochen gutes Gespür für Mensch und Tier.
In diesem Jahr waren folgende Rassen angetreten:
Deutsch Drahthaar,
Deutsch Kurzhaar
Barbet
Jagdterrier
Dackel
Brandlbracke
Stichelhaar
Weimeraner
Kleiner Münsterländer
Magya Viszla
Labrador
Die Ausbildung in Fürstenfeldbruck beginnt mit dem Grundgehorsam beim jungen

„Dressurprüfung bestanden“ weiterlesen

Kitzrettung ,diesmal ohne Hund

Bis 30.06.19 hat die Kitzrettung der Kreisgruppe FFB insgesamt 28 Wiesen/Wiesenstreifen und Kleeäcker abgeflogen, dabei wurden insgesamt 12 Kitze gefunden, die in Folge bei der Mahd weder verletzt noch getötet wurden .

Auf Betreiben von Nicole Antzinger-Bitsch wurde mittlerweile auch ein „Drohnenstammtisch“ gegründet, bei dem es um die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch unter den Drohnenpiloten geht.
Am ersten Abend war dort auch BJV-Vizepräsident Thomas. Schreder anwesend, die Presse hat berichtet

Erdinger Zeitung

https://www.merkur.de/lokales/erding/moosinning-ort377228/drohnenpiloten-gemeinsam-gegen-maehtod-12530291.html

Service für Mitglieder der Kreisgruppe in FFB

„Kitzrettung ,diesmal ohne Hund“ weiterlesen

Jagd ist angewandter Naturschutz

  • Bundesnaturschutzgesetz:
    Ziel des Naturschutzes ist es, Natur und Landschaft auf Grund ihres eigenen Wertes und als Lebensgrundlagen des Menschen zu erhalten.

Der Jäger ist der einzige Naturschützer, der hierzu eine staatliche Prüfung abgelegt hat.

Seine  Aufgabe  besteht  darin, die Interessen der Waldbesitzer, der Landwirtschaft und des Naturschutzes in Einklang zu bringen.

Das Bestreben und die Aufgabe ist es, eine große Fauna- und Floravielfalt zu erreichen und zu erhalten.

Hierbei gilt der Grundsatz; Wald mit Wild. Um dies zu erreichen, werden in der praktizierenden Jagd Biotope angelegt, Schutzpflanzungen fürs Niederwild erstellt, Kitzrettung vor der Mahd (mähen), Fütterungen in der Notzeit beschickt, das Anlegen von Wildäckern und Streuobstwiesen. Die Wiederansiedlung von in der Vergangenheit nachgewiesenen Tierarten.

Hier sind z.B. zu nennen:

  • Der Biber (mit großem Erfolg mittlerweile bayernweit)
  • Das Birkwild in der Röhn
  • Der Wolf in der Lausitz
  • Der Fischotter
  • Das Rebhuhn und der Fasan

Mit  Führungen von Kindern durch die Reviere sind wir bestrebt, der Jugend die Natur nahezubringen.

Fazit:
Jagd ist angewandter Naturschutz.

 

Jungjäger sucht Jagdgelegenheit

Aktuell suche ich für einen Jungjäger, 20 Jahre, eine Jagdmöglichkeit.  Stand: 17.6.19
Der Jäger lebt im Bereich Gernlinden / Maisach……..

Wir konnten helfen und haben eine Jagdgelegenheit gefunden

 

 

Keine Angst vor einheimischen Schlangen

Gerne unterstützt die Kreisgruppe die Reptilienauffangstation.

Keine Angst vor heimischen Schlangen!
Täglich erreichen die Auffangstation  derzeit mehrere Anfragen zu Schlangensichtungen.

Sorgen machen sich viele Menschen, wenn die „unbekannten“ Schlangen im Garten, auf der Terrasse oder gar im Keller auftauchen.

Da es sich in den überwiegendsten Fällen um die völlig harmlose, heimische Ringelnatter handelt (charakteristisch: der seitliche, gelbe Kopffleck) , möchten wir hier noch einmal auf den Schlangen-Bestimmungsschlüssel auf unserer Website hinweisen:

http://www.reptilienauffangstation.de/…/keine-angst-vor-he…/

Hier könnt ihr euch schlau machen und dann ganz entspannt die heimischen Schlangen genießen (Text: Reptilienauffangstation München)

Ringelnatter ,nicht giftig

„Keine Angst vor einheimischen Schlangen“ weiterlesen

Kreisgruppe Friedberg: Trichinenentnahme und kundige Person

Sachkunde: Trichinenentnahme – kundige Person

Die BJV – Kreisgruppe Friedberg lädt am Freitag den 19.07.2019,   um 19.00 Uhr in den Landgasthof Kissing, 86438 Kissing Bahnhofstrass 32  zu einer Sachkundeschulung: Trichinenentnahme – kundige Person ein.

Der Fachvortrag erfolgt durch Herrn Dr. Pfaffenrath,Leiter der Veterinärbehörde des Landratsamts Aichach – Friedberg, anhand einer Power-Point-Präsentation.

Ferner wird – zur Auffrischung „Kundige Person“, eine Power-Point-Präsentation durch Herrn Adi Schreier durchgeführt. Die Teilnehmer beider Schulungen erhalten am selben Abend, die erforderliche Teilnahmebescheinigungen ausgehändigt.

weitere Informationen und Anmeldung bitte bei der KG Friedberg:

 

https://www.jaegervereinigung-friedberg.de/