Bezirksmeisterschaft Oberbayern 2019

Landesjagdverband Bayern –Bayerischer Jagdverband e.V.

 

Bezirksmeisterschaft Oberbayern 2019

12   April, 14 Uhr, Schießanlage Unterdill / München
Meldeschluss: 16.00 Uhr. Anmeldung bei Beginn des Schießens.
Schießleitung: Bernd Hirschfelder. Startgeld: Langwaffe 25 €, Kurzwaffe 10 €.
Teilnahmeberechtigt sind alle Jagdscheininhaber, die Mitglied in einem Landesjagdverband sind. Mitglieder von nicht oberbayerischen Kreisgruppen werden in der Gästeklasse gewertet.

Geschossen wird nach der derzeit gültigen Schießvorschrift des DJV.

Gültiger Jahresjagdschein und WBK sind mitzuführen.
Maximales Schrotgewicht beim Flintenschießen 24g.
Mindestkaliber beim Kugelschießen .22 Hornet.

Information: Gabriela Crusius, E-Mail: crusius@online.ms

Hauptversammlung der Kreisgruppe FFB am 27.April 2019

Sehr geehrte Mitglieder der Kreisgruppe Fürstenfeldbruck.

Zur Jahres-Hauptversammlung 2019 der BJV-Kreisgruppe FFB laden wir Sie hiermit herzlich ein.

 

Termin:               Samstag, den  27.04.2019

                           11.30 Uhr im Saal des Restaurants „Dorfwirt“

                           82290 Landsberied, Römerstr. 20

 

Tagesordnung

1.      Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Kreisgruppe

2.     Jahresbericht des 1. Vorsitzenden und der Ressortchefs

3.     Kassenbericht des Schatzmeisters

4.     Bericht der Kassenprüfer

5.     Entlastung der Vorstandschaft

6.     Ehrungen

7.     Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Anträge zur Hauptversammlung sind nicht eingegangen.

Nutzen Sie bitte die Gelegenheit an der Jahres-Hauptversammlung teilzunehmen!

Mit bestem Gruß und Waidmannsheil

Gerhard von Hößlin, 1. Vorsitzender

 

 

 

 

Einladung zur öffentlichen Pflicht-Hege-Naturschau am 27.April 2019

 

am Samstag, den 27. April 2019 um 14.00 Uhr führt die BJV – Kreisgruppe Fürstenfeldbruck e.V.

im Auftrag der Unteren Jagdbehörde Fürstenfeldbruck im Saal des Restaurants

„Dorfwirt“ 82290 Landsberied, Römerst. 20

die öffentliche Pflicht- Hege- und Naturschau

des Landkreises Fürstenfeldbruck für das Jagdjahr 2018/2019 durch.

Die öffentliche Besichtigung der Hegeschau ist heuer erst ab ca. 13.30 Uhr möglich, da unmittelbar zuvor die Jahreshauptversammlung der BJV-Kg. FFB  stattfindet. Bitte warten Sie ggf. das Veranstaltungsende ab.

Programm:

 

  • Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  • Grußworte
  • Kurzreferat – Untere Jagdbehörde Fürstenfeldbruck – Herr Hans Betz
  • Kurzreferat und Besprechung der Streckenlisten – Kreisjagdberater Herr Rainer Grüter

Mit bestem Gruß und Waidmannsheil

Gerhard v. Hößlin,1.Vorsitzender

Hinweis für die Revierinhaber und Jäger:
Am Freitag, 26.04.2019 sind in der Zeit von 17.00 – 20.00 Uhr die Rehbockgehörne und adulte! Keilerwaffen anzuliefern und bitte ordentlich an den Stellwänden je Hegering und Revier anzubringen.

Die Gehörne bitte   n a c h   Veranstaltungsende am Samstag bis 17.00Uhr wieder abholen.

 

 

Bläserserenade

 

Am Freitag, den 10. Mai 2019, findet wieder eine Serenade mit den Jagdhornbläsern der BJV Kreisgruppe Fürstenfeldbruck statt.

Wie schon im vergangenen Jahr spielen wir an der Waldkapelle zwischen Egenhofen und Dirlesried.

Vor der Marien-Kapelle sind Bänke und Tische aufgebaut. Ab 19:30 Uhr gibt es dort Getränke.

Um 20 Uhr beginnen die Jagdhörner direkt vor der Kapelle zu spielen

Hund im Wald, ein voller Erfolg

Gelungener Abend in Mammendorf

 

„Alle wollen spielen. Wenn Mensch & Hund auf Wald & Wild trifft…“ war das Motto des Abends am Freitag, 29. März im Saal des Bürgerhauses.

Pünktlich um 19.30 Uhr ging es los. Als Referenten waren PD Dr. Udo Ganslosser (Verhaltensforscher, Uni Greifswald, Uni Jena, Experte für Säugetierkunde und -verhalten) und Dr. Peter Greeske (Rechtsanwalt, Steuerberater, München, Justiziar im Landesjagdverband Bayern e.V.) eingeladen. Die Idee war, an diesem Abend insbesondere Hundehalter und Naturfreunde einerseits über das Jagdverhalten von Hunden und die Störungssensibilität von Wildtieren zu informieren und andererseits die rechtliche Seite im Sinne von Betretungsrecht und dessen Grenzen bis hin zu den Konsequenzen der Wilderei zu beleuchten. Also fundierte Informationen aus erster Hand für alle, die gerne die Natur nutzen.

Der Einladung, die zunächst für maximal 120 Teilnehmer vorgesehen war, folgten über 160 Interessierte nach Mammendorf. Nach den beiden Impulsreferaten und einer moderierten Diskussion folgte eine ausgiebige Fragerunde der Teilnehmer.

Dabei wurde u.a. intensiv erläutert, warum in erster Instanz das Verlassen der Wege und nicht angeleinte Hunde zum Problem werden können und bei Städten und Gemeinden Hundespielwiesen angeregt werden sollten.  

Die Einnahmen werden Hr. Dr. Ganslosser und der Doktorandin L.v. Scotti für die wissenschaftliche Studie zur Persönlichkeitsentwicklung im Welpen- und Junghundealter zur Verfügung gestellt.

Entstanden ist an diesem Abend vor allem gegenseitiges Verständnis und damit eine wichtige Grundlage für ein gutes Miteinander ! 

Presseartikel dazu:

Mammendorf – Appell zur Rücksichtnahme – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

250 Interessierte an Infoveranstaltung ‚Mensch und Hund im Wald‘ in Mammendorf  Fürstenfeldbruck

Hund im Wald, 29. März 2019

„Alle wollen spielen. Wenn Mensch & Hund auf Wald & Wild trifft…“

Ein Abend für alle Hundebesitzer und Naturfreunde. Was ist eigentlich rein rechtlich im Wald mit oder ohne Hund erlaubt und wie sieht es mit den Eigentumsrechten der Besitzer aus ? Soll sich der Hund im Wald austoben und ist Jagdverhalten bei Hunden überhaupt kontrollierbar ?

Diese Fragen und noch viel mehr werden an diesem Abend zwei echte Experten beantworten. PD Dr. Udo Ganslosser (Verhaltensforscher, Uni Greifswald, Uni Jena, Experte für Säugetierkunde und -verhalten) und Dr. Peter Greeske (Rechtsanwalt, Steuerberater, München, Justiziar im Landesjagdverband Bayern e.V.) werden über rechtliche Fakten und wissenschaftliche Erkenntnisse berichten. Kompetente Informationen aus erster Hand für alle Interessierten, die gerne die Natur nutzen.

Wann: am Freitag, 29. März 2019
Wo: Restaurant zur Sonne, Jahnweg 11, 82291 Mammendorf
Zeit: Einlass 18.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, Ende 21.30 Uhr
Unkostenbeitrag: €5,-

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Vergabe der Plätze erfolgt mit Öffnung des Saales am Einlass und ist auf maximal 120 begrenzt.

Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten FaltblattBJV_FFB_Faltblatt_01B